Hacker Powered Security report 2018

Laut Gartner werden Crowdsourced-Sicherheitstests immer  umfassender genutzt. Dieser Bericht über das von Hackern unterstützte Modell im IT-Security Bereich enthält dafür Belege.

Im vergangenen Jahr wurden 116 Bug Reports mit über 10.000 US-Dollar belohnt. Dabei stieg der für kritische gefundene Schwachstellen bezahlte Betrag im Durchschnitt auf über 2.000 US-Dollar an; einige Organisationen boten dafür sogar bis zu 250.000 US-Dollar. Weltweit werden immer mehr sogenannte Vulnerability-Disclosure Policies (also Richtlinien zur Offenlegung von Sicherheitslücken) eingeführt und Prämienprogramme für Hacker etabliert, die Schwachstellen aufdecken: Besonders aktiv ist in diesem Bereich Lateinamerika mit einem Anstieg von 143 % im Jahresvergleich. Bis Juni 2018 wurden an Hacker über 31 Millionen US-Dollar ausgezahlt – zum Vergleich: 2017 waren es im ganzen Jahr nur 11,7 Millionen.

Diese und weitere Fakten präsentiert der Hacker-Powered Security

Report 2018, der umfassendste Bericht über von Hackern unterstützte IT-Sicherheit. Die Daten stammen, sofern nicht anders angegeben, von der Hacker-Community HackerOne und von der Community-Plattform für das Jahr 2017 (definiert als Zeitraum zwischen Mai 2017 und April 2018). Wir analysierten 78.275 Berichte über Sicherheitslücken, die im vergangenen Jahr von sogenannten „ethical Hackern“ über HackerOne an mehr als 1.000 Organisationen gemeldet wurden.

More about this Whitepapers